Das sehe ich ganz ähnlich

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Dienstag, 09.04.2024, 16:37 (vor 51 Tagen) @ Joe681964 Views

Wäre ich Multimillionär oder gar Milliardär würde ich mich vermutlich auch daran stören, dass es überall auf diesem Planeten von Touristen nur so wimmelt. Exotische Domizile, die noch vor hundert Jahren nur den wirklich Reichen und Mächtigen vorbehalten waren, müssen heute mit Bankangestellten, Busfahrern, Elektrikern und Putzfrauen geteilt werden. Zwar logiert man sicher nicht in den gleichen Hotels, hat aber praktisch kaum noch einen wunderbaren Strandabschnitt in Thailand oder irgendwelche Atolle für sich allein - selbst am Mount Everest steht man in der Warteschlange vor dem Basiscamp.

Wenn jetzt also ein gesundes "Weltklima" höchstrichterlich zum Menschenrecht erklärt wird und die Regierungen dazu gezwungen werden, entsprechende Maßnahmen zu dessen Erreichung zu treffen, dann werden höchstwahrscheinlich die Daumenschrauben zuerst beim global reisenden Pöbel angesetzt werden, dem man mit drastischen Steuern und Verboten die Möglichkeit nimmt, die von den Eliten für sich selber beanspruchten Locations überhaupt noch aufzusuchen.

Die in den Startlöchern kauernde technokratische NWO wird in gar nicht allzu ferner Zukunft mit Hilfe eines globalen Governments, Digital-Ids, darauf aufbauenden CO2-Konten, CBDCs und Sozialkreditsystemen zuverlässig dafür sorgen, dass sich Reichtum endlich wieder lohnt!

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung