Warum sollte man jemanden "verunfallen", der sich selbst in die Schei.... setzt? Der macht das alles ganz alleine. Kein Unfall nötig. :-)

Olivia, Montag, 08.04.2024, 13:37 (vor 52 Tagen) @ helmut-11531 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 08.04.2024, 13:47

Diese ganzen Informationen kamen zunächst aus den USA, aus Großbritannien und von einigen mutigen deutschen Ärzten und anderen internationalen Ärzten. Diese Informationen begannen bereits Ende 2019/Anfang 2020. Füllmich hat das Verdienst, viele dieser Informationen dem deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht zu haben.

Menschen, die sich international orientieren, waren diese Dinge bereits längere Zeit vorher bekannt.
Er (Füllmich) holte natürlich die "Stars der kritischen C-Szene" in die Sendung und übersetzte. Diese Stars arbeiteten alle kostenlos. Ich bin mir nicht sicher, ob sie ihre Auslagen erstattet bekamen. Für solche Dinge sind Spenden übrigens gedacht, nicht für Whirlpools.

Sein Geld wollte er offenbar mit den Prozessen machen. Du solltst dir die Dokumentationn dazu einmal durchlesen.

Im Übrigen habe ich bereits mehrfach darüber geschrieben, dass auch viele gutgläubige Menschen, die mit Spenden arbeiten.... und die eigentlich nur das Beste im Sinn haben, in steuerliche und buchhalterische "Fallen" geraten. Aus mangelnder Kompetenz! Das schützt sie allerdings vor Strafe nicht. Sie haben aber nicht in krimineller Absicht gehandelt..... und sich selbst nicht bereichert.

Und jetzt lege das ominöse Dokument vor, über das so viel gesprochen wird. Bisher nur Reden... von und über....
Vielleicht wissen wir dann mehr!

@Helmut - du bist kein Anwalt. Von dir erwartet man nicht, dass du dich im Gesetz auskennst. Außerdem gehe ich davon aus, dass du deine Bürgerarbeit selbst finanzierst und dafür keine Spendengelder einnimmst, die du dann in einen Whirlpool steckst oder mit denen du deine Hypothek ablöst..... DAS dürfte bei den meisten Menschen so sein, die sich gesellschaftspolitisch ehrenamtlich engagieren...... DAS ist der Unterschied. In dem Moment, wo viel Geld fließt (und der Betrag "viel" kann sehr unterschiedlich für jeden Einzelnen sein), da gehen die Uhren anders. Der Fall Füllmich ist dafür ein gutes Beispiel.

Das dann NUR dem Staat anzuhängen ist zu billig.
Wo ist das geleakte Papier?

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung