Geht alles an der Thematik der Sache vorbei. Im Kern geht es um viel Spendengeld, das Füllmich privat genutzt hat....... Da wird er nicht anders behandelt als sonstige Bürger der BRD.

Olivia, Montag, 08.04.2024, 12:20 (vor 42 Tagen) @ Radegast1545 Views

"....Seit Mittwoch muss sich der 65-Jährige vor dem Landgericht Göttingen wegen Untreue in zwei Fällen mit einem Gesamtvolumen von 700.000 Euro verantworten. Zusätzlich wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, zu Unrecht 15.000 Euro an Corona-Soforthilfe erhalten zu haben......"

".....Konkret soll Fuellmich im November 2020 sowie im Mai 2021 einmal 200.000 sowie 500.000 Euro als Darlehen von der von ihm mitgegründeten Stiftung Corona-Ausschuss erhalten haben. Laut Anklage gab er das Geld mit seiner Frau, gegen die ebenfalls ermittelt wird, aus....."

Einen Whirlpool für 200.000 Euro hat er mithilfe der Spendengelder auch noch eingebaut....
Ich bitte Dich, schau dir doch mal die Realität an! Macht man so etwas mit Spendengeldern?

".....Fuellmich sagte in seiner Einlassung, dass er stets bereit und in der Lage gewesen sei, das Geld an die Stiftung zurückzuzahlen. Er hätte Immobilien im Wert von mehreren Millionen Euro als Gegenwert gehabt. Unter anderem habe er 200.000 bis 250.000 Euro in einen Whirlpool und einen Pool an seinem Haus investiert, um den Wert zu steigern...."

Da wird er nicht herauskommen...... und zwar zu Recht. Und ja, ich fand den Corona-Ausschuß auch sehr gut und sinnvoll. Aber viele, die sich dort kostenlos engagierten, fühlten sich wohl auch "betrogen".

Das sind gemeinnützige Gelder, die dieser Mann nutzte, sich einen Whirlpool ins Haus bauen zu lassen.... und als Verteidigung sagte er, er wollte den Wert des Hauses steigern..... oh Mann...

Spendengelder kann man nicht so verwenden, wie privat erwirtschaftetes Geld. Und privat erwirtschaftetes Geld muss man versteuern!

Bei den US-NGOs ist das steuerlich offenbar anders geregelt.... Vlt. hat er das ja verwechselt. Aber eigentlich hat er doch eine Zulassung als Anwalt in D..... sollte er dann nicht doch die Gesetze kennen.... auch im brisanten, steuerlichen Bereich???? Bei so einem Verhalten wird gegen jeden ermittelt. Auch Hoeneß mußte in den Knast und der hatte Kultstatus.

"......Deshalb sei auch eine Million Euro in Gold investiert worden ....."

".....Bei der Anklageerhebung ging es ursprünglich um gewerbsmäßige Untreue in 18 Fällen mit einem Schaden von zusammen mehr als einer Million Euro. 16 Fälle wurden aber inzwischen von dem laufenden Verfahren abgetrennt. Zudem soll Fuellmich im April 2020 falsche Angaben zur finanziellen Situation seiner Kanzlei gemacht haben, um 15.000 Euro an Corona-Soforthilfe zu erhalten....."

WER haftet eigentlich, wenn der "Gründer" mal weg ist und mit seiner Frau in den USA sitzt????? Er hat ja einen 2. Paß. Diejenigen, die in D zurück geblieben sind!!!!!

Von Korruption könnte man sprechen, wenn SOLCHE Dinge nicht aufgearbeitet werden. Wer auch immer dort falsch spielt..... hoffen wir, dass die Gerichte es klären können

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung