Bitte auch einmal die geheimdienstverdächtigen Umstände seiner Festnahme bedenken

Radegast, Balgurische Schwarzmeerküste, Montag, 08.04.2024, 11:33 (vor 52 Tagen) @ helmut-12013 Views
bearbeitet von Radegast, Montag, 08.04.2024, 12:15

Da lebt Füllmich aufgrund absehbarer Probleme mit der deutschen Obrigkeit zusammen mit seiner Partnerin im sicheren Ausland und plötzlich geht bei beiden der Reisepass verloren. Wurden die Dokumente in Wirklichkeit etwa gestohlen? Daraufhin begeben sich beide in die dortige konsularische Vertretung Deutschlands, um sich neue Papiere ausstellen zu lassen. Bei seiner Partnerin klappt das auch ohne Probleme. Bei Füllmich liegt aber - oh Wunder - in D ein Haftbefehl vor (kein internationaler). Was machen daraufhin die Behörden? Sie verweigern Füllmich die Ausstellung von Papieren und rufen stattdessen Sonderbeamte der deutschen Polizei hinzu. Außerdem verständigen sie die mexikanischen Behörden darüber, daß Füllmich nicht mehr im Besitz gültiger Papiere ist, womit seine dortige Aufenthaltserlaubnis ungültig wird. Die deutschen Beamten dort nehmen ihn nicht etwa fest, sondern stellen ihn vor die Wahl. Entweder die Botschaft verlassen, von den Mexikanern wegen illegalen Aufenthalts festgenommen, in ein mexikanisches Gefängnis gesteckt und dann - nach ein paar Wochen - offiziell nach D abgeschoben zu werden, oder gleich "freiwillig" mit den deutschen Beamten nach Frankfurt zu fliegen und bei Ankunft dort verhaftet zu werden.

Ein Schelm, wer glaubt, daß dies alles so rein zufällig passiert ist...

Füllmich selbst bezeichnet die Umstände seiner Festnahme dann auch richtiger Weise als Entführung:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-goettingen-ex-die-basis-kanzlerkandi...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung