@BBouvier

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Montag, 01.04.2024, 10:05 (vor 50 Tagen) @ Otto Lidenbrock1130 Views
bearbeitet von Otto Lidenbrock, Montag, 01.04.2024, 10:30

Lieber @BBouvier,

ein herzliches Hallo und vielen Dank für die Hinweise auf meine Ausdrucksweise - das meine ich im Ernst! Das ich am Ende meines Beitrags unzulässigerweise den Hyperlativ des Adjektives "voll" gebraucht habe, ist mir allerdings nicht einfach so heraus gerutscht. Er wird aus meiner Sicht so häufig gebraucht, dass er - auch wenn man "voll" eigentlich nicht steigern kann - schon Allgemeingut geworden ist.

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch/artikel/nicht-steigerbare-adjektive#g...

Von meinem Kunstlehrer in der Oberstufe bekam ich in einer schriftlichen Arbeit einmal an den Rand geschrieben: "kein, keinerer, am keinsten?", als ich den Ausdruck "in keinster Weise" benutzt hatte.

Lieber @BBouvier, ich danke Dir also für Deine Aufmerksamkeit! Solche Hinweise nehme ich immer gerne zur Kenntnis und gelobe Besserung.

Mit besten Grüßen

Otto

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung