"Projekt Maaßen" vs Otte und Krall. Beide sind über diese Replik erhaben

mabraton, Donnerstag, 28.03.2024, 20:55 (vor 53 Tagen) @ Olivia1690 Views

Hallo Olivia,

das "Projekt Maaßen", wie diese Partei korrekterweise heißen müsste, hat sich bei ihrer Parteigründung entschieden mit einer vorher ausgemachten Mannschaft an den Start zu gehen. Innerparteiliche demokratische Mechanismen wurden unterbunden.

Nachdem durch den Umgang mit Otte und Krall Porzellan zerschlagen wurde sucht sich Maaßen nun mit Boris Reitschuster einen der sein Narrativ in die Welt trägt. Das ist im Polit-Geschäft üblich. Es macht das "Projekt Maaßen" allerdings nicht glaubwürdiger. Er hätte lieber die Klappe gehalten, im Osten ein paar Prozent Protestwähler abgegriffen und sich danach Gedanken gemacht ob/wie aus dem "Projekt Maaßen" eine Partei mit funktionierenden Gremien wird. Die Partei von Geert Wilders funktioniert intern auch nicht demokratisch. Wilders ist der Chef und gibt vor wie es zu laufen hat. Kann man machen. Man sollte dann allerdings nicht so tun als ob es anders wäre.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung