Der tragische Fehlstart der Werteunion

Zweifler, Donnerstag, 28.03.2024, 15:48 (vor 51 Tagen) @ Olivia2831 Views

Es ist schade und spricht aus meiner Sicht gegen die betreffenden Personen, dass man öffentlich gegeneinander zu Felde zieht. Wer der Sache dient, verzichtet darauf, auch wenn ihn bestimmte Äußerungen frustrieren, wie die vom bevorzugten Koalitionspartner der WU!
Insofern sind Krall wie auch Otte zwar interessante Oppositionelle, aber auch problematische Teamplayer.
Offenkundig kam es darauf an, der Werteunion den Start zu ruinieren, um sie im Bereich von 0,x Prozent zu halten. Otte und Krall haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass das gelungen ist. Die WU wäre bei Erfolg für die CDU in Wirklichkeit eine ungeheure Bedrohung und unser Problem heute ist der Totalausfall der CDU als politische Opposition. Merz will offenbar am liebsten im September mit Hilfe der Grünen Kanzler werden! Das wäre eigentlich die Chance, der Union Wähler abzuwerben.
Die WU wird es trotzdem schwer haben, sich unter einer Reihe von kleinen bürgerlichen Parteien als führende Kraft zu etablieren. Interessant für traditionelle Unionswähler kann sie nur sein, wenn sie sicher im Parlament vertreten ist.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung