Reitschuster im Interview mit Maaßen: "Das Ziel offensichtlich dieser Kampagne war eben die Vernichtung der Werteunion". DAS sehe leider genauso und es hat mich sehr geschockt...

Olivia, Donnerstag, 28.03.2024, 13:40 (vor 51 Tagen)4147 Views

da ich Krall und Otte früher für integer gehalten habe. Inzwischen nicht mehr bzw. bei Krall vermute ich, dass der seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat. Von dem "Journalisten" habe ich nie viel gehalten. Sein Verhalten war lediglich eine Bestätigung.

Die genaue Motivation dieser Leute würde mich interessieren, denn was die da gemeinsam abgezogen haben, war ein übles Attentat..... 48 Stunden nach der Grundung der Partei. Ihre ganzen Youtuber haben das dann herumgetragen. Etliche wohl, weil sie wieder Schlagzeilen und Klicks generieren wollten, andere möglicherweise direkt von den Diensten bezahlt.

Die Etablierten scheinen Muffensausen zu haben und haben demgemäß alles aufgefahren, was sie zur Verfügung hatten, um der neu gegründeten Partei, die sich explizit an die Mitglieder von CDU, SPD, FDP richtet, so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen. Wenn so etwas mit Hilfe von "Sympathisanten" bzw. "von innen" gemacht wird, dann ist das natürlich besonders erfolgsversprechend. Abstoßend, sich für so etwas herzugeben, bzw. sich so wenig unter Kontrolle zu haben. Als erwachsene, verantwortliche Männer kann man sie offenbar alle drei nicht bezeichnen. Also ist vmtl. Vorsicht angebracht.

Hier das Reitschuster Interview:

https://www.youtube.com/watch?v=mgVgyndO3oA

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung