Dr. Markus Krall hat nun doch ein Statement zur Situation abgegeben. Er ist sich mittlerweile bewusst, wie schwer seine Erkrankung war. YT - 20 Minuten

Vatapitta, Freitag, 23.02.2024, 02:17 (vor 91 Tagen) @ D-Marker4895 Views
bearbeitet von Vatapitta, Freitag, 23.02.2024, 02:28

Moin moin,

jeder möge sich seinen eigenen Eindruck verschaffen.

https://youtu.be/EJexAWLuUoA


M.E. hatte er einen Herzinfarkt. Das Ausschleichen der Schmerzmittel deuten auf eine Bypass OP hin.
Ich wünsche ihm von ganzem Herzen gute Besserung.

In seinem inneren Engagement für die Sache, hat er nicht bemerkt, dass er über seine Grenzen gegangen ist.
Wie sehr er am Limit war und wie groß sein innerer Druck war, konnte man an seiner Stimme hören.
Herr Maaßen hätte die Sachlage rechtzeitig in einem persönlichen Gespräch mit Herrn Krall klären müssen.


LG Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung