Gutes Wasser muss man hier nicht kaufen

maximinus, Mittwoch, 21.02.2024, 12:42 (vor 63 Tagen) @ aliter665 Views

Ja, das bedauere ich auch. Ich nehme an, dass es ökonomische Gründe waren die teilweise offen geführten Kanäle durch Polybutenrohre zu ersetzen. Die viele Kilometer langen Hauptkanäle sind aber noch erhalten. Sie wurden im Laufe der Zeit mit Betonplatten abgedeckt um Verunreinigung zu vorzubeugen.
Es gibt aber zahlreiche öffentliche Zapfstellen an denen sich die Einheimischen ohne eigene Zuleitungen kostenlos ihr Wasser in Kanister abfüllen können.
Das gleiche gilt übrigens auch für die Bewässerungssysteme für die Plantagen. Auch dort wird zunehmend auf Rohre umgestellt. Ist viel einfacher irgendwo ein Ventil zu öffnen als in mühevoller Kleinarbeit durch gezieltes Öffnen und Verschließen der Kanäle mit Bananenstrünken das Wasser an die gewünschten Stellen zu leiten.

LG Gerhard


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung