Und warum der Umweg über Rheingold Edelmetall AG?

D-Marker, Mittwoch, 21.02.2024, 07:17 (vor 53 Tagen) @ Lobo1917 Views

Wer das haben will, kann (immer noch) Krügerrand oder andere Münzen kaufen.
Wenn diese Münzen legale Zahlungsmittel sind, gibt es auch bei Grenzüberschreitung beim Zoll wenig Schwierigkeiten.

Tja, selbst weiter Denken:

"Goldbarren sowie alte historische Goldmünzen sind kein gesetzliches Zahlungsmittel. Der Gläubiger kann also die Annahme dieser Zahlart ablehnen. (Ob er es tut, ist eine andere Frage).

Bullionmünzen aus Gold, auch Anlagemünzen genannt, sind dagegen in der Regel offizielles Zahlungsmittel. Darunter versteht man Münzen mit einem hohen Edelmetallanteil, die hergestellt werden primär für die Geldanlage. Bekannte Anlagemünzen aus Gold sind etwa Krügerrand, Wiener Philharmoniker oder Maple Leaf.

Diese Goldmünzen haben einen offiziellen Nennwert. In dieser Höhe gelten sie also als Zahlungsmittel. Allerdings nur in den Ländern, wo die Münzen ausgegeben wurden. So ist etwa die Wiener Philharmoniker 1 oz Goldmünze nur in Österreich ein offizielles Zahlungsmittel."


https://www.gold.de/gesetzliches-zahlungsmittel/

Für Fortgeschrittene:

Die Gedanken sind frei...

Wer das Passwort für sein Bitcoin-Wallet im Kopf hat...

Nur als Tipp:

Das Wallet kann vorab über alle Kanäle an die gesamte Welt geschickt werden.

Um so weiter der Radius, desto sicherer sollte das Passwort sein.

(und, gibt ja net nur Bitcoins. 1000e andere Währungen...)


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung