Zustimmung, falls es ein Mord war...

Andudu, Dienstag, 20.02.2024, 11:01 (vor 60 Tagen) @ nereus1504 Views

...dann eher von unserer Seite aus, denn der Zeitpunkt passt einfach zu perfekt. Und die Witwe hatte wohl ihren großen Auftritt auf der Münchner Sicherheitskonferenz, mit Standing Ovations... also Emotionalsynchronisation der Kriegstreiber. Gerade im richtigen Moment nach den Putin-Interview und den Problemen in der Ukraine. So geht:
https://www.act.nato.int/activities/cognitive-warfare/

Gleichzeitig entlarvt sich wieder die gelenkte Gegenöffentlichkeit (im Julian Reichelt Portal):
https://www.nius.de/kommentar/nach-1124-tagen-in-haft-nawalny-musste-sterben-als-es-fue...

Ich bin sicher, Putin wird sehr genau untersuchen lassen, wie das passieren konnte. Wahrscheinlich wird man kein Mittelchen nachweisen können (weil man anders als bei Skripal keines finden soll), dazu sind diese Dinge heutzutage viel zu ausgereift.

Eine verschleppte Krankheit, schlechte Haftbedingungen usw. würde ich aber auch nicht prinzipiell ausschließen, der Zufall wäre aber bemerkenswert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung