Übergewinnsteuer - mal anders interpretiert

Dieter, Dienstag, 20.02.2024, 09:29 (vor 64 Tagen)1539 Views

Hallo,
es gab doch mal die Diskussion um eine Übergewinnsteuer.

Jetzt wäre die Zeit für die damaligen Fürsprecher das Thema neu aufzugreifen. Denn wir haben aufgrund fragwürdiger politischer Entscheidungen einen erheblichen "Übergewinn" bei Rüstungsbetrieben.
(Aktienkurs Rheinmetall um 300% gestiegen seitdem die BRD/EU/NATO beschlossen hat, Krieg zu führen.)
Am besten auch gleich mit eine Übergewinnsteuer bei den Aktionären aufgrund ihrer unchristlichen, anmoralischen Investitionen?

Deren Übergewinn zu 80% besteuert kann dann in den Haushalt fließen. Frau Strack-Rheinmetall weiß sicher schon, wohin die zusätzlichen Mittel fließen könnten.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung