"Daraus folgt: Das derzeitige Grundgesetz und wie es faktisch ausgelegt wird ist unbrauchbar."

Dragonfly ⌂, Samstag, 17.02.2024, 18:50 (vor 58 Tagen) @ Dieter2210 Views

Das GG war Mist, ist Mist, wird immer Mist bleiben.

Alleine schon durch §1 GG. "Würde des Menschen"

Viel zu hochtrabend, viel zu sehr mit moralischem Überlegenheitsanspruch. Der Paragraph erlaubt das GG, je nach regierender Junta, beliebig umzudefinieren. Derzeit als "Sozialamt für die Welt". Der nächsten Junta verletzt es vielleicht die Würde, wenn ihre Kinder mit Ausländern auf die gleiche Schule gehen müssen. Alles beliebig.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung