Dun&Bradstreet ist eine Auskunftei

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Samstag, 17.02.2024, 00:11 (vor 59 Tagen) @ Bergamr1582 Views

Hallo Bergamr,

Soweit klar, quasi 'Credit-Reform' auf Planetenbasis.

Das Wunderliche dabei: Deutsche Landkreise, Finanzämter, größere Städte, Universitäten, Kliniken, etc., ja selbst die Bundesrepublik Deutschland haben dort ihre jeweils eigene 'Unternehmensnummer'.

Werd ich jetzt verrückt oder hat das die ganz einfache Erklärung des Bonitätsrankings/-ratings?

Was genau ist denn jetzt so wunderlich?

Du kannst auch die ganze Welt katalogisieren und jedem denkbaren Objekt eine ID verpassen. Nur interessiert sich niemand für Deine ID. Keiner wird danach fragen.

(Edit: Aber wieso sollten Finanzämter ein Rating brauchen?)

Hast Du schon einmal davon gehört, dass die öffentliche Hand als Auftraggeber schleppend bezahlen soll? Hatte ich mal gelesen.

Wieso sollte denn irgendjemand neue Fenster einbauen, wenn der Fensterbauer nicht fristgerecht bezahlt wird?

Wenn Du so lange am Markt ist und alle Deine Dienste nutzen, dann kann Deine ID eben so prominent werden. Die ist aber nicht verpflichtend. Die ID ist rein privat.

Spannender sind verpflichtende IDs, z.B. die LEI (legal entity identifier) im Finanzbereich.

Gruß
paranoia

P.S.:
Wenn Du in Bloomberg Daten über die Bundesrepublik Deutschland aufrufst, drückst Du nicht die "Government"-Funktionstaste, sondern die "Corp"-Taste (für "Corporation") oder schreibst "Corp" dahinter. Aber keine Sorge: Bei Frankreich brauchst Du analog auch die "Corp"-Taste. :-)

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung