Bewegender Auftritt von Julia Nawalnaja bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Sie war heute doch tatsächlich im Bayrischen Hof

Durran, Freitag, 16.02.2024, 21:16 (vor 68 Tagen) @ nereus2733 Views

Standing Ovations für die Frau von Nawalny. sie konnte bei der Münchener Sicherheitskonferenz eine Rede zum Tod ihres Mannes halten.

Es war sicher Zufall, dass sie dort medienwirksam anwesend war.

Das Lustige daran ist allerdings die Tatsache, dass den Herrn Nawalny kaum jemand in Russland kennt.
Er ist dort völlig unbedeutend.

Er war ja irgendwo in einem Gulag am Nordpolarkreis eingesperrt. Da kann man durchaus auch mal mit 47 Jahren sterben. eines völlig natürlichen Todes.

Doch Nein! Putin solls gewesen sein. Dieser elendige Diktator.

Dieser Moment bei der 60. Auflage der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) wird in die Geschichte eingehen, das war jedem klar, der ihn miterlebt hat. Nur wenige Stunden, nachdem russische Staatsmedien den Tod des Oppositionellen Alexej Nawalny gemeldet hatten, stand seine Frau Julia Nawalnaja im Münchner Hotel Bayerischer Hof auf der Bühne, im blauen Hosenanzug, Tränen in den Augen. Putin und seine Helfer würden zur Rechenschaft gezogen.

sie war wohl gerade zufällig in München unterwegs und hatte wohl auch gerade Zeit für einen Abstecher in den Bayrischen Hof. Ja, so muss es heute gewesen sein. Jetzt fehlt eigentlich nur noch Selensky.

Also Sachen gibts.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung