EMP wenig sinnvoll für GPS Satelliten

Martin, Donnerstag, 15.02.2024, 12:52 (vor 60 Tagen) @ sensortimecom2381 Views

Die paar GPS-Satelliten sind um den ganzen Globus verteilt und nicht geostationär. Da ist es viel einfacher, die direkt einzeln auszuknipsen, wenn sie gerade vorbeikommen. Die Rede ist von Laser. Es genügt, ein wichtiges Funktionsteil zu zerstören. Es müssten nicht mal alle Satelliten außer Funktion gesetzt werden. Fehlen einige Satelliten, ist die Präzision der Ortsbestimmung hinüber.

Viel interessanter für EMP wären die Beobachtungssatelliten, die in einigen hundert Kilometern Höhe herumschwirren. Die fliegen tief, um möglichst viel Details auflösen zu können und sind im Kriegsfall ziemlich nützlich, bzw. lästig, je nach dem, wer das betrachtet.

Und die Starlink-Satelliten, mit denen heute an der Front gearbeitet wird, sind so zahlreich, dass man sie kaum mehr einzeln herunterholen kann. Dafür wäre so etwas wie ein EMP ideal.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung