Die Streichung der Homöopathie aus dem Leistungskatalog ist ein Witz!

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Montag, 12.02.2024, 17:45 (vor 72 Tagen) @ heller1811 Views

Die Streichung von homöopathischen Mitteln aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ist ein Witz! Die Kassen geben Jahr für Jahr zigmilliarden Euro für Arzneimittel aus (2022 waren es knapp 47 Mrd.) und damit sogar mehr als für Arztbesuche.

https://www.tk.de/presse/themen/arzneimittel/cannabis/ausgaben-arzneimittel-2138226?tkc...

Für homöopathische Behandlungen wurde so wenig ausgegeben (ca. 7 Mio. Euro), dass deren Anteil im Promillebereich liegt.

https://www.pflueger.de/magazin/faktencheck-krankenkassen-sollen-bei-homoeopathie-sparen/

Corona-Impfdosen im Wert von Milliarden Euro, die niemand benötigt hat und die jetzt wegen Ablauf der Haltbarkeit vernichtet werden müssen, haben niemanden großartig gestört, aber die Homöopathie, deren Nutzen ja sowieso mehr als umstritten ist, die muss jetzt unbedingt weg!

Manchmal weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll ...

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung