Diesen Eindruck habe ich schon seit Jahren

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Sonntag, 11.02.2024, 10:09 (vor 73 Tagen) @ Plancius3121 Views

Auch ich habe schon seit Jahren den Eindruck, dass alles, was ich in meinem Leben über Volkswirtschaft gelernt habe, zu großen Teilen falsch gewesen ist. Millionen von Publikationen überall auf der Welt, die von Angebot und Nachfrage, Verschuldung, Zinsen, Geld und Spieltheorien handeln, sind angesichts der Entwicklungen der vergangenen Jahre eigentlich obsolet geworden: Nachfrage schafft sich kein Angebot, sondern umgekehrt, Verschuldung ist vollkommen nebensächlich und kann auch bei hohen Zinsen problemlos bis ins Unendliche ausgeweitet werden, Geld wird von den Zentralbanken einfach produziert, löst aber keine Inflation aus, weil die Börsen es am Ende einfach aufsaugen und die vielen komplizierten Modelle, die sich vermeintlich große Denker haben einfallen lassen und für die sie schließlich sogar Nobelpreise bekamen, sind lediglich Schaum auf großen Wellen, für den sich aber niemand wirklich interessiert.

Die Idee, dass Wirtschaft und Geld auch auf diese Weise funktionieren können, wäre noch vor wenigen Jahren für vollkommen absurd gehalten worden, widerspricht sie doch allen gängigen Lehrmeinungen. Aber was soll's, Einstein hat auch viele Jahre lang ziemlich allein mit seinen Theorien gestanden.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung