Das ist sehr nett und richtig gesagt!

Weiner, Montag, 04.12.2023, 10:05 (vor 82 Tagen) @ Andudu1387 Views

Ob sie die Technologie wirklich verstehen (wahrscheinlich nicht), ist unklar, ob sie einiges davon auch so benutzen können (dafür gibt es Hinweise) oder es nur noch Schrott ist, wird sich zeigen.

ja, genau so ist!

Man hat zB. Leichtmetallverbindungen (Mg) bestimmter (stöchiometrischer und räumlicher) Zusammensetzung, aber weiß nicht, wie man sie herstellen könnte. Man weiß, dass es eine Art "Antigravitation" gibt und diese mit extrem starken elektromagnetischen Feldern zusammenhängt, aber man weiß nicht, woher die Energie dazu nehmen und wie die räumliche Konfiguration zu arrangieren wäre (Torsionen). Man weiß nicht mal, warum einige der Ufos Wasser tanken müssen (saugen sie spiralförmig direkt aus einem See o.ä. auf).

Die Physiker an den Unis können nicht mitmachen, weil alles ihrem 'Standardmodell' widerspricht. Und in den Firmen und privaten (aber oft vom Militär finanzierten) Forschungsinstituten wurschtelt man empirisch und experimentell vor sich hin. Meiner Meinung nach sind die Russen am weitesten (es gibt dort immer wieder sehr unkonventionelle Köpfe), aber sie haben zu wenig Geld und Kapazitäten. China hätte die Kapazität, aber ist ebenfalls auf das Standardmodell fixiert ("freies Denken" ist nicht leicht ...). Wir im Westen haben alles, aber sind bequem geworden ...

Zurück zu den Aliens, und was ganz fies und gemein ist: diejenigen Außerirdischen, die mit irgendwelchen Gerätschaften hier umherflitzen, sind nicht wirklich 'entwickelt'. Die sind von der Ebene der intergalaktischen Azubi-Zivilisationen. Zum forgeschrittenen Gesellen-Niveau gehören diejenigen 'Entitäten', die biologisch unterwegs sind, oft hundert Millionen Jahre Reisedauer plus das fünffache dazu an 'Evolution'. Sie spielen mit Möglichkeiten und gehen wie Zocker ein Risiko ein, doch wissen sie, dass am Ende immer einer gewinnt. Und wer weiß, vielleicht ist die Lebensgemeinschaft hier auf Terra, mit all ihren Absurditäten (Tiefsee) und Extremen (zB. Homo Sapiens Recens), aus irgendeinem spezifischen Cluster von Nuklein- und Aminosäueren entstanden (viroid?), das vom Himmel fiel oder fallengelassen wurde.

Die Meister-Zivilisationen aber sind rein photonisch unterwegs. Sie koppeln sich in planetare, galaktische und intergalaktische Felder ein und surfen auf Supernova-Jets und auf "Neutrinostrahlen". Und niemand (von uns) sieht sie, den ihr Geheimnis ist die Komplexität. Wir wollen immer alles vereinfachen und so reduzieren, dass es "verständlich" und "handhabbar" ist. Aber die Intention des Universums ist Vielfalt in harmonischer Komplexität.

Wünsche eine gute neue Woche!

W.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung