Pistolius will die Truppe weiter abspritzen

Rybezahl, Freitag, 01.12.2023, 16:44 (vor 90 Tagen) @ igelei1468 Views

Hallo!

Wie Herr Pistolius kürzlich zu Protokoll gab:
Die "Impfung" ist der beste Schutz gegen Corona.

Darum wird die Truppe - ansonsten ist die Pflicht zum medizinischen Experiment ja abgeschafft - weiter fleißig abgespritzt. Dabei ist der Krankenstand (wegen C.!) in der Truppe wohl sehr hoch. Als Pazifist habe ich nicht direkt ein Problem damit, obwohl mir die armen Burschen naürlich trotzdem leid tun.

Tja, irgendwie fällt mir dazu der Begriff "Verblödung" ein.
Intelligenz kann ich da nur noch über drei Gedanken-Ecken unterstellen.

In meinem Umfeld muss ich feststellen, dass auffallend viele Krebsfälle aufgetreten sind oder auftreten. Manchmal erfährt man das aber erst hinterher (wer spricht schon groß darüber); und außerdem hätte ich nicht gedacht, dass man trotz Krebs-Diagnose noch ganz normal zur Arbeit gehen kann. Ich dachte immer, da wird man pauschal krank geschrieben.

Aber es muss ja nicht gleich Krebs sein. Kürzlich wurde in der ARD ein seichter Beitrag zu "Impf"schäden veröffentlicht. Die Kommentare waren so zahlreich, dass die Kommentarfunktion abgeschaltet und die Kommentare versteckt werden mussten; begründet wurde dies mit einem "technischen Fehler". Ein Kommentar stellte lapidar fest, nach jeder Spritze habe er einen leichten Leistungsabfall feststellen müssen - das technische Messgerät sei da wohl ziemlich eindeutig gewesen.

Das sieht man nicht im Alltag. Und trotzdem ist es da.

Gruß!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung