vermuteter Hintergrund zu Deiner defekten Festplatte

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Donnerstag, 30.11.2023, 00:32 (vor 92 Tagen) @ Albrecht1689 Views

Hallo Albrecht,

ein Hersteller i.norys ist mir nicht bekannt. Es gibt nur ein paar Hersteller und deren Namen sind bekannt.

Deine Festplatte ist höchstwahrscheinlich eine reparierte Defektplatte, ein Garantierückläufer.
Die werden nach Reparatur dann wieder billigst verkauft. Manchmal steht auch der Begriff "recertified" oder "refurbished" drauf.
Aufgrund der ungewöhnlichen Drehzahlangabe handelt es sich vermutlich um eine Seagate-Festplatte, eventuell die ST2000-Familie.

HDS 2000 GB i.norys
INO-IHDD2000S3-D1-5964 SATA3
5900upm 3,5" 64MB

Benutze keinesfalls chkdsk ohne die Festplatte geklont zu haben, weil Dir das Programm chkdsk die Recherchegrundlage für den Einsatz von Datenrettungsprogrammen zerstört.

Folgende Herangehensweise ist sinnvoll (in Teilen von anderen Foristen schon erwähnt)

Mit den smartmoontools oder CrystalDiskInfo die SMART-Parameter abfragen.
In Abhängigkeit vom Ergebnis einen professionellen Datenretter beauftragen (Ontrack, Attingo etc) oder selbst weitermachen.
Die betroffene Festplatte mit einem auf Deinem Rechner gestarteten Live-Linux und der Software ddrescue (von der Gnu Foundation) klonen. Unbedingt logfile (heißt jetzt "mapfile") erstellen lassen und extra sichern.
Falls die Festplatte geschädigt ist, den physisch gesunden Klon noch einmal duplizieren.

Dann Datenrettungssoftware unter Nutzung eines der beiden Klone einsetzen.

Wenn das alles für Dich böhmische Dörfer sind, jemand anderen beauftragen.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung