Nein, sobald man das Überwachungsvideo einmal gesehen hat, konnte die schamlose Lüge längst ad Acta!

Reffke, Dienstag, 28.11.2023, 23:44 (vor 234 Tagen) @ nereus3355 Views
bearbeitet von Reffke, Dienstag, 28.11.2023, 23:53

Hallo nereus und allerseits,

Urteile ein Jeder selbst:
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/gestaendnis-ofarim-prozess-hotel-antisem...

Wozu müssen da überhaupt noch "Sachveständige" und "Gutachten" her,
ganz zu schweigen 2 (in Worten zwei) ganze Jahre verstreichen!?

Ein einziger Skandal ist das Theater!
Der Ruf vom Manager, dem Hotel und Leipzig für Jahre ruiniert... [[nono]]

Promt kam die Grüne Woke-Minna mit Hupe und Sirene [[lach]]
https://www.volksstimme.de/panorama/vermischtes/antisemitismus-in-leipziger-hotel-hunde...

Meineid war ihm wohl zu brenzlig...
Bei einer Falschaussage unter Eid - auch Meineid genannt - erwartet die Zeug:innen
unabhängig von Vorsatz oder Fahrlässigkeit eine härtere Freiheitsstrafe.
Ein Meineid bedeutet eine Mindeststrafe von einem Jahr - und
kann mit bis zu 15 Jahre bestraft werden [[zwinker]]

Und: Wer bezahlt denn nun die ausgiebigen Prozesskosten???

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung