Als er zum ersten Mal an einem Bilderberger-Treffen (mehr Text)

SevenSamurai, Dienstag, 28.11.2023, 17:33 (vor 90 Tagen) @ BerndBorchert3332 Views

Als er zum ersten Mal an einem Bilderberger-Treffen teilnahm, das ist mehr als 13 Jahre her, war das noch zu Zeiten, als Alex Jones und andere über so etwas auf YouTube darüber berichten durften.

(Es gab da auch den Blog AllesSchallUndRauch, was ist aus dem geworden?)

Bilderberger-Treffen waren da eher unbekannt, und nur ganz wenige haben es verfolgt. Meist erfuhren die Insider erst wenige Tage vorher, wo diese Treffen waren. Eine Webpräsenz hatten die Bilderberger damals nicht.

Als der damalige Berichterstatter erwähnte, das mit der Teilnahme klar wäre, dass Scholz eine Polit-Karriere machen würde, habe ich noch grosse Augen gemacht - aber ich wusste, dass diese VTler RECHT haben.

Scholz wurde im Jahr danach OB von Hamburg, der Rest ist bekannt.

Und dann will man uns bei der Märchen-Presse (Print, Fernsehen) erzählen, das sei alles Humbug, was die VTler so sagen? Oh Mann.

WARUM glauben die Deutschen (und auch viele anderen) den Rundfunk-Müll und gehen sogar so weit wie in der Corona-Zeit, wo Denunzianten Hochkonjunktur hatten.

Kein Wunder, dass man depressiv wird.

Die da oben Lügen und Betrügen, heben die Hand und bekommen gleich Tausende mehr an Lohn und Gehalt, doch Otto Normalo schluckt tapfer die nächst Strompreiserhöhung und tut: NICHTS.

[[wut]]

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung