OT: Hat jemand eine Ahnung, welches Virus derzeit "unterwegs" ist?

Olivia, Montag, 27.11.2023, 11:40 (vor 91 Tagen)4236 Views

Ich hatte die ganze Corona-Zeit keinerlei Infekte. Wenn es anfing, habe ich einfach 1 Ivermectin geschluckt oder auch 2, 3, wenn eines nicht genügte und alles war okay.

Jetzt hat es mich allerdings doch erwischt und auch 3 Ivermectin (an 3 Tagen) haben keinerlei Besserung gebracht. Ich bin einigermaßen erstaunt.

Im Bett bleiben kann ich nicht, weil wir einen plötzlichen Kälte/Schnee-Einbruch hatten und einige kleinere Arbeiten draußen keinen Aufschub erlaubten. Gestern mußte ich dringend den großen Topf meiner Weinrebe mit Luftpolsterfolie umhüllen bevor die Pflanze kaputt geht und vorgestern auf 20 m Laub und Schnee von dem Bürgersteig entfernen. Säuberungspflicht, weil Unfallgefahr für Passanten. Hätte das Laub natürlich früher entfernen können. Aber mit Schnee gekoppelt ist es gefährlich. Heute sind noch andere Kleinigkeiten und morgen kommt Holz und mein Helfer hat keine Zeit...... Kann natürlich sein, dass so etwas zur Verlängerung der ganzen Angelegenheit beirägt. Bürokram kann man natürlich auch aus dem Bett machen, aber die anderen Sachen nicht.

Trotzdem bin ich sehr erstaunt, weil mein ganzer Kopf - Stirnbereich - in Mitleidenschaft gezogen wurde. Und Husten und Schnupfen einfach nicht aufhören. Ich kenne das garnicht, dass diese Dinge so hartnäckig sind.

Hat jemand eine Ahnung, was derzeit los ist?

Meine Schwester erzählte mir, dass sie über 2 Wochem im Bett lag mit so einem Infekt.... und nach 2 Wochen war der immer noch nicht vorbei.

Was für ein "Viech" treibt denn da sein Unwesen?

Sollte man sich mit DSL beschäftigen. Ich glaube ich habe so etwas noch im Kühlschrank stehen..... aber erheblich länger als 1/2 Jahr. Dann ist es wohl nicht mehr zu gebrauchen?

Hat jemand Erfahrungen, wie man das "Zeugs" schnell wegbekommt?

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung