Die "Moral" - von Ethik will ich gar nicht erst sprechen, ist zu negativ besetzt - ging spätestens 2015 verloren, als Horden junger, kriegserfahrener Männer als "Schutzbefohlene" deklariert wurden.

Olivia, Montag, 27.11.2023, 11:12 (vor 95 Tagen) @ Revoluzzer1143 Views

Und alle daraufhin folgenden Straftaten, die viele Einheimische das Leben bzw. die Gesundheit gekostet haben, als "Einzeltaten" bezeichnet wurden. Jeder wußte, dass das nicht stimmte. Aber der vermiefte Bürger hat sich gerne an "den wunderbaren Kleidern" des Königs orientiert und ging mit Teddybärchen zum Bahnhof. Ein Schwachsinn hoch drei.

Das ganze Gequassele von "Ethik" geht mir so etwas auf den Geist. Ich muss mir nur die "durchgeknallte, unkompetente Tussi" anschauen, dann vergeht mir alles im Zusammenhang mit Ehtik.

Tunnelvision nennt man so etwas im besten Falle. Keinerlei Anzeichen von irgend einer etwas breiter aufgestellten Intelligenz und einer moralischen Kompetenz. Man muss sich nur ihr Gequalstere anhören und dazu ihr affektiertes Verhalten. Selbst den Vortrag kann man sich nicht anhören, weil es einem schlecht wird.

Das Wort Integrität möchte ich gar nicht erst in den Mund nehmen. Ist auch eines der Worte, die inzwischen offenbar ihre Daseinsberechtigung verloren haben.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung