Deflationen: China, Belgien, Niederlande - Wir haben jede Menge Geldtheorien zur Kenntnis genommen …

Ostfriese, Sonntag, 12.11.2023, 16:35 (vor 110 Tagen) @ Ankawor3242 Views
bearbeitet von Ostfriese, Sonntag, 12.11.2023, 16:42

Hallo Ankawor

Ich glaube, Ashitaka hatte mal beschrieben oder zitiert, eine Deflation sei erst eine Sekunde vor ihrer Ankunft zu erkennen.

Mir fiel auf, dass ich dieses Wort in den letzten drei Tagen mehrfach hörte. Und in den portugiesischen Nachrichten las ich davon, dass sowohl China als auch Belgien und Niederlande nun Deflation haben, sowie drei weitere Länder. Ich kann es leider nicht verlinken, weil ich es auf dem Telefon las und nicht weiß, wie man dort die besuchten Websites aufrufen kann.

Was Krall dazu sagt, werde ich mir heute abend mal anhören.

[image]
https://de.tradingeconomics.com/china/inflation-cpi
[image]
https://de.tradingeconomics.com/belgium/inflation-cpi
[image]
https://de.tradingeconomics.com/netherlands/inflation-cpi

… (nochmals Danke, Popeye, für sehr feine Hin- und Weiterverweise) und letztlich laufen sie alle darauf hinaus, zu versuchen, das Geld "richtig" zu erklären (einzel- oder gesamtwirtschaftlich, als debt oder credit, als privat oder chartal, usw. usw.) und dann habe man etwas in der Hand, um alle ökonomischen Misslichkeiten damit endlich in den Griff zu kriegen, solche Sachen wie Inflation und vor allem Deflation, die ja "eigentlich", so man den neuesten Bekundungen glauben soll, von jedem Erstklässler beendet werden kann: man muss doch bloß Geld drucken!

Diverse Haken bei der Sache werden ungern zur Kenntnis genommen, z.B. dem, dass die Preise sich verdoppeln können, auch wenn überhaupt nicht mit Geld, sondern nur auf Kredit gekauft wird und dass Geld (heute) rundum Kredit-, alias Schuldgeld ist, macht das Ganze nur verzwickter, denn jetzt geht's darum sozusagen gegen zu steuern: Gegen zu viel Kredit die Zinsen erhöhen, oder letztlich das Geld immer dann zu "verknappen", wenn der Kredit überbordet und umgekehrt schlicht Geld in Form von Scheinen abzuwerfen, falls überhaupt keiner mehr per Kredit kauft und die Wirtschaft sich dem Ende nähert.

Dazu gibt es Tausende von Experten, Notenbanken, Chefvolkswirte usw. usw., die das alles bestens erklären, auch gern konträr, aber das macht ja nichts.

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=159190 Re: Was macht 'Inflation' - das 'Geld' oder die 'Abgabe'? Nächster Versuch verfasst von dottore, 17.12.2002, 18:40

Gruß - Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung