Hab ja auch reagiert

helmut-1, Siebenbürgen, Freitag, 10.11.2023, 05:13 (vor 114 Tagen) @ Socke2852 Views

Beim Strom habe ich überall dort, wo schätzungsmäßig mehr als 10 A gezogen werden, die Gummistecker durch Keramikstecker ausgetauscht.

Bei den Gasleitungen, weil das oftmals schwer ist, in einer verlaufenden Leitung ohne Verschraubungen ("Holländer") die Verbindungen aufzuschrauben, habe ich dieses 2-Komponentenmaterial der Metallspachtelmasse verwendet. Das Zeug wird nach dem Austrocknen so hart, dass man da mit einer Bohrmaschine dran muss, wenn man das durchdringen will. Bis zum nächsten Jahr, wo alle Gasleitungen im Haus wegfallen, außer der Küche, und komplett nur mehr Heizkörper installiert werden, mit einem zentralen Ofen im Keller unter der Garage.

Aber mein Hinweis ist vor allem für die Leute gedacht, die von diesen technischen Dingen wenig Ahnung haben.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung