Ich habe das Video noch nicht angeschaut, aber vorerst glaube ich überhaupt nichts.

ebbes, Dienstag, 07.11.2023, 20:37 (vor 117 Tagen) @ Weiner1322 Views
bearbeitet von ebbes, Dienstag, 07.11.2023, 20:56

denn manchmal werden solche Videos hergestellt und finanziert von Soros Stiftungen, die nur ein Ziel haben, "den Klassenfeind" zu beschädigen, egal ob gelogen oder authentisch.

Warum ich so skeptisch bin.

Ein geflüchteter Nordkoreaner hat sogar vor der UNO ausgesagt, wie schlimm es in seinem Land ist.
Er ist in der ganzen Welt auf anderer Kosten herumgereist und hat Vorträge gehalten und auch einen Film gedreht, den ARTE gesendet hat.
Seine Eltern wurden in ein Lager gesteckt und dort grausam ermordet. Er schilderte in allen Einzelheiten die Bestialitäten der Wärter.
Es wurden angeblich heimlich gedrehte und herausgeschmuggelte Filme aus Lagern in Nordkorea gezeigt.

Es stellte sich heraus - fast alles gelogen.
Dieser Film hat die gleiche Machart.

Ein Deutscher aus China hat sich zum Social-Pass geäußert, der das Wohlverhalten der Bürger bestraft oder belohnt.
Angeblich wollte es das chinesische Volk selbst.
Die Regierung hat es dann auch in einem Teil von China eingeführt, aber bald darauf wieder eingestellt.
Allerdings bezweifle ich sein Aussage, obwohl er sie glaubhaft vorgetragen hat.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung