Warum es lebensgefährlich sein kann arbeitslos zu sein. Beispiel Russland.

Dionysos, Montag, 06.11.2023, 14:10 (vor 118 Tagen) @ Albrecht2597 Views

In Russland wurde vor drei Tagen eine Liste veröffentlicht, welche die Personengruppen benennt, die als nächstes für die Einberufung vorgesehen sind. Es ist von 300.000 Personen die Rede.

Wir befinden uns in einem Kriegsjahrzehnt. Auch die EU wird für die geplante Armee einmal eine Liste in dieser Art erstellen. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Gruß
Dionysos

Russlands Rekrutierungsliste:

- Reservisten, einschließlich derjenigen, die 2022 und 2023 demobilisiert wurden
- Bürger, die der Wehrpflicht unterliegen
- Personen, gegen die wegen „Verbrechen geringer oder mittlerer Schwere“ ermittelt wird
- Aktuelle und ehemalige Sträflinge
- Ehemalige Söldner
- Schuldner und Insolvenzverwalter
- Arbeitslose
- Personen, die kürzlich die russische Staatsbürgerschaft erworben haben
- Ausländer, die die russische Staatsbürgerschaft beantragt haben
- Ausländer, denen eine Ausweisung oder Abschiebung droht
- Mitarbeiter von Unternehmen, die die Unterzeichnung eines Militärvertrags vorgesehen
haben
- Mitarbeiter privater Sicherheitsunternehmen
- Freiwillige Rekruten

Quellen:
https://threadreaderapp.com/thread/1720371075702268028.html
https://storage.googleapis.com/istories/stories/2023/11/02/dobrovoltsi-na-voinu-migrant...
Berichten zufolge werden Migranten gezwungen, Verträge mit dem Verteidigungsministerium zu unterzeichnen, um die russische Staatsbürgerschaft zu erhalten
https://www.rferl.org/a/russia-central-asia-migrants-military-recruitment-ukraine/32567...

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung