Eine gute Frage. Projektion ist wohl eine zu einfache Antwort und nicht für jeden Menschen zutreffend.

Olivia, Montag, 06.11.2023, 10:43 (vor 118 Tagen) @ neptun1483 Views
bearbeitet von Olivia, Montag, 06.11.2023, 10:49

Ich habe die Aussage lediglich zur Kenntnis genommen. Die beiden genannten Personen haben in mir nicht den Wunsch geweckt, mich näher mit ihnen zu beschäftigen. Erstaunlicherweise habe ich später ein Mitglied der Familie in einem Cockerclub kennengelernt. Ihr verdanke ich, dass ich einen schweren Verkehrsunfall halbwegs vernünftig bewältigen konnte.

".....Ich meine, schon dem alten Orakelbuch IGing entnehmen zu können, daß diese beiden Welten sich nicht voneinander unterscheiden, wenn es um den Weg nach Innen geht......"

Ja, das trifft zu. :-)

Das wußten aber auch die alten Sufis und die wunderbare Kunst des Teppichknüpfens gibt Zeugnis davon. In meiner Begeisterung habe ich monatelang täglich Stunden in einem der besten Teppichgeschäfte zugebracht. Erstaunlich, wie sehr sich Eigentümer solcher Stücke darüber freuen, wenn jemand diese Stücke so sehr liebt, wie sie selbst. Ich durfte mir alles anschauen. Das Betrachten dieser ausdrucksstarken Kunstwerke würden manche als Meditation bezeichnen.... dabei ist Meditation ein natürlicher Zustand des menschlichen Lebens.

https://magazin.nzz.ch/wissen/pazyryk-teppich-warum-er-noch-immer-leuchtet-wie-vor-2500...

Chopin liebe ich. :-)
und Brahms auch.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung