Ich habe das auf zweierlei Weise gelernt, einerseits so wie Du, nämlich ...

neptun, Montag, 06.11.2023, 01:37 (vor 255 Tagen) @ Rainer1994 Views

... mit diesen von Dir aufgezählten Begriffen "Hauptwörter, Eigenschaftswörter, Tunwörter, Bindewörter" usw. Aus dem Stegreif fällt mir noch "Umstandswörter" ein. "Tunwörter" erinnere ich allerdings als "Tuwörter".

Das war bis zur vierten Klasse, also bei dem, was man heute (noch?) Grundschule nennt.

Andererseits habe ich dann auf dem altsprachlichen Gymnasium die entsprechenden lateinischen Begriffe gelernt. Diese Erfahrung möchte ich schon allein deshalb nicht missen, weil ich über das ekelhaft trocken zu erlernende Latein für mich auch damals schon wahrnehmbar erst so richtig die deutsche Sprache in ihrer Komplexität kennengelernt habe.

Das ist nur einer von vielen (Hallo @BBouvier [[zwinker]]) Vorteilen, welche ich aus dem Lernen des Lateinischen ziehen konnte.

Mittlerweile werden bei mir solche Mails, ohne mein Zutun, in den Mülleimer geschoben.

Bei mir landen sie umgehend, allerdings mit zwei bis vier Tastendrücken, im dgf-Ordner.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung