Craig Mokhiber, Leiter des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte tritt aus Protest zurück. Er bezeichnet das Vorgehen Israels als Völkermord.

Olivia, Freitag, 03.11.2023, 13:33 (vor 121 Tagen) @ Olivia3435 Views
bearbeitet von Olivia, Freitag, 03.11.2023, 13:50

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/v%C3%B6lkermord-vor-unseren-augen-un-funk...

Seine Kritik richtet sich an die UNO, die es nicht schafft, den Völkermord an den Palästinensern zu verhindern.

Hier einiges zur Person aus Wiki: Er ist Amerikaner, seine Eltern wurden im Libanon geboren.
https://en.wikipedia.org/wiki/Craig_Mokhiber

Und hier seine persönliche Aussage zu dem Thema:

https://t.me/TheIslanderNews/509

Er ist überzeugt davon, dass diese Aktion Israels - vor allen Dingen auch wegen der klaren, unmißverständlichen, weltweit dokumentierten Ankündigung der Vernichtung und Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung aus dem Gaza-Streifen durch israelische Politiker - weltweit als geplanter und bewußter Genozid bezeichnet werden wird. Er ist Anwalt für Menschenrechte. Juristisch sollte er sich wohl auskennen.

So etwas bezeichnet man als ein Etikett. Nethanjahu hat seiner Bevölkerung allem Eindruck nach einen üblen Bärendienst erwiesen.

Grafik zu den Todeszahlen: Im Vergleich Ukraine / Gaza

https://t.me/TheIslanderNews/515

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung