Hab bei deiner Lagebeschreibung auch so meine Zweifel.

Rumbidu, Montag, 30.10.2023, 09:21 (vor 124 Tagen) @ Bergamr2598 Views

Gleich vorweg, der Anschlag der Hamas war furchtbar.
Die von der Staatsmacht Israel beschlossen und durchgesetzt Vergeltung, werden ein Vielfaches an Menschenleben kosten.

Konflikte analysieren in Kriegszeiten, bei der die jeweils staatliche Herrschaft unbedingte Parteilichkeit verlangt, wird als „Verständnis für“ die eine oder andere Seite gewertet, was es nicht ist. Daran lässt sich erahnen, in welchen katastrophalen Zeiten wir leben, Kriegszeiten eben.

Die Hamas wollen ein anerkanntes Souverän (Staat) über Land und Leute sein, der ihnen von der Staatsmacht Israel verwehrt wird. Das hat wenig bis nichts mit Antisemitismus zu tun, sondern ist ein ziemlich aussichtsloser Kampf der Hamas, um Anerkennung als Staatsmacht.
Militärisch sind die selbstgebastelten Raketen der Hamas ein absoluter Witz zum Verhältnis des Gewaltpotenzials Israels. Und hinter Israel steht das größte existierende Gewaltpotenzial überhaupt, der Westen, voran die USA.

Das katastrophale Elend, welches Deutschland den Juden damals angetan haben, ist heute ein Mittel für eigene imperialistische Interessen. Nur dieses Mal auf der „richtigen“ Seite.
Mit samt den Linksliberalen im Schlepptau bzw. voran, die nach „Antisemitische Codes“ Ausschau halten und ausgerechnet beim Stofftier (eine Krake) von Greta Thunberg fündig werden, um ihr Antisemitismus vorzuwerfen. Da hilft dann auch kein Dementi von Greta, sie bleibt bei den selbsternannten Antifaschisten „verdächtig“.

Und es geht noch weiter. Im öffentlichen Leben stehende Personen werden angeschrieben, mit der „Bitte“, man soll sich doch jetzt ordentlich positionieren. Hingegen wird bei Freiwilligenbataillone in der Ukraine, wo es zuhauf „Antisemitische Codes“ gibt, weggeschaut und kleingeredet.
Aber die steht ja auch ganz moralisch, für die gute Sache.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung