Aber natürlich soll sie das. Und da sie medial so unterstützt wird, trauen sich die "bürgerlichen Abweichler" auch, sie zu wählen....

Olivia, Dienstag, 24.10.2023, 21:00 (vor 269 Tagen) @ Albrecht2000 Views

Sie ist von Anfang an "koalitionsfähig". Die AfD wurde von bekannten Leuten gegründet und war von Anfang an NICHT koalitionsfähig..... oder täusche ich mich da? Henkel war doch auch mal dabei, oder? Ist schon erstaunlich, wenn man solche Neugründungen beobachtet und sieht, wie vehement mit unterschiedlichen Maßen gemessen wird.

Das ist kein Plädoyer für die AfD. Es ist aber extrem auffällig.

Und ich bin ganz sicher, dass meine beiden Schwestern sich überlegen, Sarah zu wählen.... weil sie u.a. eine hübsche Frau ist, ihre Meinung sagt und hetero ist. Obwohl sich viele "Bürgerlichen" das LGBT... was weiß ich .... auf die Fahnen geschrieben haben, macht ihnen vmtl. genau diese Seite an Weidel Angst. Natürlich die "Rechtslastigkeit" nicht zu vergessen. :-)

Jetzt schaun wir mal. Kann mir auch vorstellen, dass eine Freundin Wagenknecht wählt, weil die nicht mehr weiß, wen sie sonst wählen soll. Also ein "Rettungsanker" für alle "Verzweifelten".

Jetzt wollte ich noch eine böse Bemerkung machen.... aber das lasse ich lieber.

Sehr klug gemacht alles. Gute Pressearbeit, wenn man das so sagen darf :-)

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung