Der IPCC beispielsweise hat nicht die Aufgabe zu forschen, sondern hat bekanntlich eine politische Funktion. Wie die WHO und so weiter.

Hannes, Dienstag, 24.10.2023, 19:56 (vor 244 Tagen) @ BerndBorchert2670 Views

Dass die hochstudierten Doktoren und Professoren der "Klimaforschung" diesen Einflussfaktor nicht prüfen, könnte damit zusammenhängen, dass sie ihn nicht wahrhaben wollen: erstens müssten sie Irrtümer eingestehen und zweitens wollen die Financiers ihrer Projekte (Staat+Politik+Stiftungen) das nicht hören (Info: Nebeneinkommen durch Projekte können das Einkommen eines Professors verdoppeln, in manchen Fällen sogar verdreifachen. Ganz abgesehen davon, dass das "Ansehen" eines Professors mit großen Projekten steigt. Und mit Klimaforschung kann man sich sogar auch noch zum Weltretter aufspielen.)

Übrigens könnten die Temperatur-Erhöhungen in den städtischen Gebieten reine Abwärme sein, also gar nichts mit CO2 zu tun haben. Oder anders gesagt: auch Windkraftstrom-betriebene E-Autos und entsprechende Heizungen würden die dort gemessenen Temperaturen steigen lassen.

Bernd Borchert

Hi Bernd,

Du erwartest zu viel von diesen "Klimaforschern", denn die heißen nur so.

Der IPCC beispielsweise hat nicht die Aufgabe zu forschen, sondern hat bekanntlich eine politische Funktion. Darin besteht die Täuschung, die geplant durchgezogen wird, denn die Obrigkeitsgläubigen sagen sich: Tja, wenn das amtlich ist, die Wissenschaft das bewiesen hat, dann wird das schon seine Ordnung haben.

Ad hoc dazu: "Aufgabe des IPCC: Die komplexen wissenschaftlichen Vorgänge rund um den Treibhauseffekt und seine Auswirkungen auf das Klima zu erklären. Der IPCC forscht nicht selbst, sondern sichtet die vorhandenen Forschungsarbeiten. Er kommentiert sie und erstellt daraus Berichte für die Regierungen, die auf dieser Grundlage dann Entscheidungen treffen." Quelle ist eine x-beliebige nämlich:
https://utopia.de/ratgeber/weltklimarat-ipcc-funktionen-arbeitsweise-und-wichtige-beric...

Der IPCC forscht nicht selbst! Sondern sichtet die vorhandenen Forschungsarbeiten gemäß Arbeitsaufgabe des IPCC. Er kommentiert endlich seine Auswahl der passenden Studien gemäß Arbeitsaufgabe des IPCC und erstellt daraus die gewünschten Berichte für die Regierungen, die auf dieser Grundlage dann Entscheidungen treffen für uns alle, was die eigentliche Arbeitsaufgabe des IPCC ist, für die wir diese (angeblichen "Klimaforscher") ja bezahlen, wie die WHO oder auch die GEZ für die Presstitutes, alles ein ähnliches Prinzip!

LG

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung