Kann Agnostiker verstehen ...

Hannes, Montag, 23.10.2023, 21:54 (vor 263 Tagen) @ Bergamr2417 Views

... wenn ich mit "die Schöpfung" ansehe: Grundprinzip fressen von anderen Lebewesen, Gewalt und Leid als Prinzip. Sehe ich leider so.

Hallo Hannes,

sei gnädig. Der Erkenntnisgewinn dauert manchmal.

Für die Einen sind's ja nur PC-Spiele, die, virtuell sauber aufbereitet, den Massen präsentiert werden.

Für die Anderen sind's 'dezidiert ablaufende hermetische Gesetze der debitistisch-inhärenten Vorher-Nachher-Konstante unter Ausschluß der Dinge mit ausschließlichem Bezug auf die Beziehungen'. (Schematische Darstellung).

Für die Besonderen sind's weltlich-religiös motivierte Vernebelungen von nicht-offensichtlichen Tatsachen.

Für meinen Geschmack reicht die Einschätzung, daß da wieder einmal ein gewaltiger Händel erzeugt wird, bei dem viele Unschuldige ins Gras beißen, einige Arxxxlöcher viel Geld kassieren und die Meisten drumherum dumm dastehen und nix davon haben außer Leid und Elend. Religion wird in Stellung gebracht, um Macht durchzusetzen.

Da meine Einschätzung schlicht und ergreifend ist, ist sie auch leicht angreifbar.

Da aber die Einen, die Anderen und auch die Besonderen immer nur einen Beitrag liefern, sich aber nachfolgenden Ausführungen (ist das jetzt eine Forderung, @Ostfriese?) entziehen, sehe ich nicht, warum ich das so nicht formulieren sollte. Ich kann's ja [[top]]

Ansonsten gehe ich mit Deiner Sichtweise, daß da ein wirklicher 'GROSZER PLAN' dahintersteht, konform. Ich kann ihn nur nicht genau ausdeuten bzw. verstehen. Wobei der 'GROSZE PLAN' nicht unbedingt nur weltlich, sondern durchaus auch religiös verstanden werden kann. Oder vielleicht auch verstanden werden sollte. Weiß ich nicht, bin Agnostiker.

Du?

Bin eher Atheist, so wie die Buddhisten mit Glauben, die ja auch ohne Gott klar kommen, obwohl sie an Werte glauben. Stimmt's Thailänder?

LG

H.

Gruß
Bergamr


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung