"Deutschland werde gegenüber Israel niemals neutral sein, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel einer jüdischen Zeitung."

Hannes, Montag, 23.10.2023, 19:47 (vor 245 Tagen) @ XERXES2923 Views
bearbeitet von Hannes, Montag, 23.10.2023, 20:04

Aus dem ZDF-Videotexte Seite 122:

"Deutschland stellt sich in der EU gegen Forderungen nach einem humanitären Waffenstillstand für den Gazastreifen. Die Bekämpfung des Terrorismus sei essenziell, sagte Außenministerin Annalena Baerbock bei einem Treffen mit Amtskollegen in Luxemburg."

Scheiß auf zivile Opfer (wenn es sich um Palästinenser handelt)!

Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich [[kotz]] muss....

Hi Xerxes der Große, König von Persien,

die Türken erinnern sich mit Missbehagen an ihre Weiberherrschaft

Wie ich immer sage: Früher mal haben unsere Weiber nur Granaten für den Krieg gedreht, heute weiß man dank der Wissenschaft, sie können mehr: Sie können Irgendwasmitmedien und auch "feministische Außenpolitik", und sie können auch den höchsten Orden Israels kriegen, wie "unsere Mutti" das ja geschafft hat, siehe Betreff: "Germany will never be neutral when it comes to Israel, Chancellor Angela Merkel told a Jewish newspaper." - Quelle: https://www.timesofisrael.com/germany-can-never-be-neutral-on-israel-merkel-says/ "Deutschland werde gegenüber Israel niemals neutral sein, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel einer jüdischen Zeitung." - Das war nicht nur so dahingesagt! Sogar uns' Lenchen hat das offenbar kapiert. Frieden nicht gewünscht, alttestamentarische Rache angesagt. Ja, so sind sie, da im Nahen Osten seit Jahrtausenden, und wir nun auch wieder?

Jene wollen den GROSZEN KRIEG schrieb ich hier mehrfach. Und ich schrieb, dass Aljazeera und die Türken über Satellit die grausamen Bilder liefern, die das bewirken werden, der Staat Israel mordet derzeit dafür. Vorhin, als Beispiel (arabischer Sender in englisch über SAT, Kinderleichen ohne Ende, DAS GUCKT DIE UMMA, NICHT UNSER TALK-GELABER MIT INZUCHT-MEINUNGSBILDUNG: Tja. Israel bleibt nur die Selbstverteidigung - also „Moriendum esse“?!): Letzte Nacht 320 Ziele im Gaza-Streifen bombardiert, auch im Süden, wo die Juden die Menschen hintreiben und dann laufend mit ihren Bomben die Kinder zerfetzen. So macht man Krieg, die Chefs der Palestinenser und Irans reden gerade miteinander? Und der Ami hat Verstärkung auf dem Wege da hin eingeschifft. Läuft doch für Jene! Und unsere BRD ist da in Nibelungentreue voll dabei ... Also ich auch?!

Ja:

Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich [[kotz]] muss....

Ein Zitat aus früheren Zeiten, passt genau, wieder dieselben Verbrecher heute wie in den Dreißigern vorigen Jahrhunderts, dieselben Kriegszeichen an der Wand wie damals.

"Der Maler Max Liebermann hat angeblich mit diesen Worten am 30. Januar 1933 seinen Ekel vor dem Sieges-Fackelzug von Nationalsozialisten in Berlin ausgedrückt
...
Jahrzehnte später wird der Spruch Max Liebermanns manchmal fälschlich Kurt Tucholsky oder Bertolt Brecht zugeschrieben, und kommt ohne Hinweis auf Liebermann wie eine sprichwörtliche Redensart zum Beispiel auch in Max Frischs Drama "Biedermann und die Brandstifter - Ein Lehrstück ohne Lehre" vor.
Varianten:
"Ick kann janich so viel fressen, wie ick kotzen möchte!"
"Kann jar nich soviel essen, wie ich kotzen möchte."
"So ville kann ick gar nich essen, wie ick kotzen möchte."
"Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte."
"Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte."
"Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte."
"Ach Jott, man kann nich halb so viel essen, wie man kotzen möchte."
"Soviel kann man gar nicht fressen, als man kotzen möchte!"
" Quelle: https://falschzitate.blogspot.com/2017/05/ich-kann-nicht-so-viel-fressen-wie-ich.html

Das nur zur Erinnerung, an die Vorgeschichte unserer "feministischen Außenpolitik" und unsere Deutsche Geschichte allgemein.
[[kotz]]

H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung