Russland nach Putin und Lavrov

Revoluzzer, Samstag, 21.10.2023, 11:51 (vor 129 Tagen)4651 Views
bearbeitet von Revoluzzer, Samstag, 21.10.2023, 12:03

Putin, geboren 1952, wurde am 7. Oktober 71 Jahre alt.
Lavrov, geboren 1950, ist 73 Jahre alt.

2024 stehen Wahlen in Russland an.

Wo viel Rauch, da ist auch Feuer: Putin hat wohl Krebs gehabt (oder noch?), ziemlich ernst. Offenbar hat man das soweit wieder in den Griff bekommen.

Es scheint unwahrscheinlich, dass er nach 2024 noch Präsident der Russischen Föderation sein wird - ob aus eigenem Entschluss, ob seine Gesundheit es nicht mehr zulässt.

Wenn Putin geht, wird Lavrov hoffentlich noch ein wenig weitermachen, um die Kontinuität zu sichern. Ein neuer Präsident wird aber unweigerlich sofort oder nach einiger Zeit einen neuen Außenminister einsetzen.

Damit gehen der Welt die zwei wichtigsten Politiker verloren. Zwei Anker der Welt, Garanten der Stabilität. Es wird große Veränderungen geben, wenn diese zwei von der Bühne abtreten.

Besonders für Deutschland ist das außerordentlich schlecht. Während Putin Deutschland mit Sympathie gegenüberstand, wird sein Nachfolger für uns vor allem Verachtung übrig haben - zurecht.

Die USA ein Fiasko, das bleiben wird (weder Trump noch RFK werden Präsident werden, es wird bei einer Puppe bleiben, egal mit welchem Namen). EU nur zum Erbrechen und sowieso irrelevanter US-Wurmfortsatz.

Es bleibt dann noch Xi und China als Anker der Welt. Alle werden sich nach China orientieren.

Und wer weis': Erdogan, der heute so verachtet wird. Iran. Brasilien vielleicht, eher nicht.

An den großen Weltuntergang glaube ich nicht, an einen ernsten Weltkrieg schon. Wer ihn verlieren wird, ist klar. Der Gewinner auch: China. Unklar ist, ob Russland Schlachtfeld oder auch Gewinner sein wird. Dito Iran. Verlierer EU. USA.

Was sich über viele Jahrzehnte aufgestaut hat, wird sich bald entladen.

Für Deutschland wird die Szene immer, immer finsterer. Regiert von Idioten. Der EU-Nato-US-Clownerie unterworfen. Mit einem völlig dysfunktionalen Staats- und politischen und rechtlichen und medialen System. Mit einer totalitären, wirklichkeitsfremden Mainstream-Kultur. Die Migranten von Süden. Der Zerfall im Inneren. Katastrophe.

Russland wäre unsere einzige Hoffnung. Nach Putin wird man diese Hoffnung begraben oder zumindest deutlich reduzieren müssen.

Es fällt schwer, einen Lichtstreif am Horizont zu erkennen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung