Kommentar eines Amis

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Samstag, 21.10.2023, 03:30 (vor 130 Tagen) @ Albrecht2166 Views

""Die Angreifer kamen im Morgengrauen und besetzten schnell die Stadt. Die Männer wurden von den
Frauen getrennt und erschossen. Einer der Angreifer öffnete die Tür eines der Häuser und fand dort ei-
nen alten Mann. Er erschoss ihn. Es hat ihm Spaß gemacht, ihn zu erschießen", sagte ein Augenzeuge des
Angriffs später.
Bald war die Stadt leer - die gesamte Bevölkerung von 5.000 Menschen war entweder getötet oder ver-
trieben worden, die Überlebenden wurden auf Lastwagen verladen und nach Gaza gefahren. Die leeren
Häuser wurden geplündert. Wir waren sehr glücklich", sagte einer der Teilnehmer hinterher. Wenn du es
nicht nimmst, wird es jemand anderes tun. Man hat nicht das Gefühl, dass man es zurückgeben muss. Sie
würden nicht zurückkommen.'"

Das klingt wie ein Bericht von den Titelseiten der heutigen Zeitungen, eine von vielen Geschichten dieser
Art - zu viele, um sie zu zählen -, die die Gräueltaten an der Zivilbevölkerung der israelischen Städte und
Kibbuzes beschreiben, die an den von der Hamas kontrollierten Gazastreifen angrenzen.
Aber das ist sie nicht. Vielmehr handelt es sich um die Erinnerungen von Yaakov Sharett, dem Sohn von
Moshe Sharett, einem der Väter Israels, einem Unterzeichner der israelischen Unabhängigkeitserklärung
und Israels erstem Außenminister und zweitem Premierminister. Yaakov Sharett erzählte von der Ein-
nahme der arabischen Stadt Bersheeba durch israelische Soldaten im Jahr 1948 während des israelischen
Unabhängigkeitskrieges.
..."

Dankenswerter Weise ins Deutsche übersetzt von @Rainer zeigt die PDF die religiös begründete Landnahme der Gegenseite (siehe m. E. richtige Beschreibung der exSyrerin im Faden).

Nochmal: Weder diese noch jene Glaubensbrüder will ich hier in meinem Siedlungsgebiet haben. Und schon gar nicht diese "Staatsräson" (Bestandteile des GROSZEN PLANS).

Jene bauen gerade Jetzt an einem großen Krieg! Die glauben diesen Quatsch mit Amageddon, dass Ihnen die ganze Welt zustünde (aber es kann nur einen Gott geben der das seinen Auserwählten verspricht, oder?), das ist sehr gefährlich auch für uns.

Warum wohl hat man uns diese religiösen Eiferer ins Land geholt und ihre Gottesburgen hier errichten lassen?

Ich vermute, aus ähnlichem Kalkül wie die Schaffung von Hamas oder ISIS oder Taliban in anderen Siedlungsgebieten ...

Nochmal: Wer nun auf die Muselmanen in der BRD eindrischt, ist wie der dumme Hund, der nur in den schmerzbringenden Prügel reinbeißt.

H.


PS: Den ganzen lesenswerten Text von Scott Ritter hier: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=645284

Warum ich nicht mehr auf der Seite Israels stehe und es auch nie wieder tun werde
Scott Ritter
14.10.2023

als PDF

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung