Deshalb habe ich ja geschrieben Haft mit der Verpflichtung in der Haft, zu arbeiten, bis die Schäden bezahlt sind.

Olivia, Mittwoch, 18.10.2023, 19:30 (vor 131 Tagen) @ Mirko2942 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 18.10.2023, 19:40

Das Problem vieler dieser Leute ist, dass die keine Ahnung haben, was es an Arbeitskraft kostet, solche Dinge zu erstellen. Weil sie das nicht wissen und immer alles "weitgehend kostenlos" vorhanden war, haben sie auch keine Hemmungen, zu zerstören.

Wenn sie selbst zahlen müssen für die Dinge, werden sie lernen, was es bedeutet, etwas "aufzubauen" und nicht nur billigst zu benutzen.

Ich bin heute zum ersten Mal seit langer Zeit wieder mit der S-Bahn in die Innenstadt gefahren. Prinzipiell alles gepflegt und gut in Ordnung gehalten. Es ist schon toll, was den Menschen da zur Verfügung gestellt wird und was die Stadt aufgebaut hat. Eine Wochenkarte kostet 20 Euro (online-Karte) und man kann beliebig oft im Stadtgebiet fahren. Wenn ich an die Bilder von Berlin denke und dem Vandalismus in den S-Bahnen, dann wird es mir ganz schlecht. Was diese Banausen alles an Kultur zerstören, das geht auf keine Kuhhaut mehr.

Jeder, der öffentliches Eigentum beschädigt, sollte in Schnellverurteilungen sofort in ein Gefängnis mit Arbeitsverpflichtung kommen, damit er/sie den Schaden umgehend beseitigen kann.

Das geht einfach nicht. Solche U-Bahnen, Busse, Straßenbahnen, das sind öffentliche Infrastrukturen, die für alle Menschen nötig sind. Das darf sich die Gesellschaft nicht von solchen Kriminellen kaputt machen lassen.

Vor etlichen Jahren waren Chinesen in Singapore für ihre Herumspuckerei bekannt. Die Stadt hat das dadurch in den Griff bekommen, dass sie für jedes Spucken, jede Zigarettenkippe horrende Strafen etabliert hat. Es hat sich gelohnt. Eine saubere Stadt, in der man gerne unterwegs war.

DAS geht mit Sicherheit auch hier.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung