Tod und Vertreibung in Gaza und die deutsche Staatsraison

stocksorcerer, Dienstag, 17.10.2023, 07:36 (vor 129 Tagen)4357 Views

Kommentar zum Gaza-Krieg und zur wertebasierten deutschen Außenpolitik von Renate Dillmann.

"Was passiert, wenn man Menschen von Wasser und Lebensmitteln abschneidet? „Kein Essen, kein Strom, kein Treibstoff, kein Wasser. Es sind menschliche Tiere und wir behandeln sie entsprechend.“ (Der israelische Verteidigungsminister Gallant am 2. Tag nach dem Hamas-Angriff).
Gleichzeitig bombardiert die israelische Armee den Grenzübergang zu Ägypten, über den „humanitäre Hilfe“ kommen könnte; die Hilfslieferungen stauen sich vor der Grenze, weil Israel ägyptischen Angaben zufolge bis heute keine Feuerpause zusagt..."

https://overton-magazin.de/top-story/tod-und-vertreibung-in-gaza-und-die-deutsche-staat...

Nicht überraschend, wie die deutsche Politik mit ihren Doppelstandards agiert und dass die Mainstream-Medien viel zu unkritisch sind. Systemfehler.

Gruß
stocksorcerer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung