Israelische Truppen versammeln sich an der Grenze, während der Iran vor einem Eingreifen im Falle einer Bodenoffensive warnt

Ikonoklast, Federal Bananarepublic Of Germoney, Sonntag, 15.10.2023, 18:09 (vor 137 Tagen) @ Ikonoklast2727 Views

Wir scheinen auf dem Weg in obiges Szenario zu sein:


https://www.zerohedge.com/geopolitical/israel-hamas-war-latest-israeli-troops-amass-bor...

Zusammenfassung:

Nachdem Israel am Freitag ein Ultimatum zur Evakuierung des nördlichen Gazastreifens gestellt hatte, hat es bisher von einer "bedeutenden" Bodenoperation abgesehen. Einige spekulieren, dass die Aufforderung der USA, alle US-Bürger vor der Invasion aus Palästina zu evakuieren, der Grund für die Zurückhaltung Israels ist. Unterdessen sagte der iranische Außenminister am Samstag, dass sich der Krieg auf andere Teile des Nahen Ostens ausweiten könnte, wenn die Hisbollah in den Kampf eingreift, und dass Israel dann "ein großes Erdbeben" erleiden würde, falls die israelischen "Kriegsverbrechen und der Völkermord" nicht gestoppt würden. In der Zwischenzeit berichtete Axios, dass Teheran über die UNO eine Botschaft an Jerusalem geschickt hat, dass es eingreifen wird, wenn die Kampagne im Gazastreifen fortgesetzt wird, und insbesondere, wenn eine Bodenoffensive gestartet wird.

Am Sonntagmorgen folgte die Nachricht, dass die USA in den letzten Tagen Rücksprache mit dem Iran gehalten haben, um vor einer Eskalation des Konflikts in Israel zu warnen (schließlich kann es sich Biden nicht leisten, die mit Sanktionen belegten iranischen Ölexporte zu verlieren, deren erneutes Embargo den Ölpreis sofort auf über 100 Dollar steigen lassen würde).

--
Grüße

[image][image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung