Rheingold entmutigt Spekulation, verbietet sie aber nicht

Rheingold2, Sonntag, 24.09.2023, 13:06 (vor 264 Tagen) @ FOX-NEWS1403 Views

Einverstanden, Du emittierst 100 Rheingold und deckst diese mit Deiner Leistung als Kartoffelbauer.

Dann kaufst Du zu 4 Rheingold das kg bei Deiner Konkurrenz 25 kg Kartoffeln, um ein Spekulationsgeschäft zu machen. Du mischt die gekauften 25 kg unter Deine eigenen Kartoffeln und verkaufst sie an Euro-Besitzer für 2 Euro das kg und bietest alle Deine Kartoffeln zu 1.000 Rheingold das kg an.

1.000 Rheingold das kg zahlt Dir natürlich keiner, was schlicht bedeutet, dass Du verhinderst, Einnahmen zu haben. Die gekauften 25 kg bescheren Dir 50 Euro mehr in der Kasse, dafür hast Du aber keine Rheingold mehr und wirst auch nie wieder welche reinbekommen.

Stattdessen haben wir jetzt 100 Rheingold mehr in der Kasse und machen damit untereinander lukrative Geschäfte, wir machen jetzt die Gewinne und wir sind jetzt liquide. Das ist viel spannender als ein einziges Mal im Leben 25 kg Kartoffeln zu besitzen. :-)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung