Ich denke, dass die neue Erkenntnis, dass es unmöglich ist, die Fremd-m-RNA von Fremd-Genmaterial zu trennen (den Vorgang beschreibt Bhakdi) zum Aufwachen von einigen Leuten führen wird.

Olivia, Samstag, 23.09.2023, 18:45 (vor 244 Tagen) @ Lenz-Hannover2836 Views

D.h. dass diejenigen, die geimpft wurden und die eine der verunreinigten Chargen (gibt offenbar keine nicht verunreinigten) erhalten haben, nun damit rechnen müssen, dass Fremd-DNA in ihre Zellen und ggf. sogar in die Fortpflanzungszellen gelangen kann. D.h. mit der Impfung wurde zumindest bei einem Teil der Impflinge eine genetische Modifikation durchgeführt. Lt. Bhakdi war die Verunreinigung mit Fremd-DNA offenbar nicht bewußt gemacht worden, sondern seiner Aussage nach ist der Prozess der Reinigung der mRNA von solchen Verunreinigungen so teuer, dass er nicht durchgeführt werden kann.

Diese Tatsache gibt Bs Ansicht nach nun jedem potentiellen Impfling die Möglichkeit, darauf zu bestehen, dass er keine der neuen mRNA-Impfungen mehr zuläßt, bis sichergestellt ist, dass keine Fremd-DNA mehr in den Impfungen enthalten ist, die in die menschlichen Zellen gelangen kann. Darüber wären zumindest Prozesse möglich.

Es wirklich schwierig, Bhakdi zuzuhören, bei seinen Beispielen schalte ich gleich ab und muss dann wieder zurückspulen, damit ich wenigstens höre, was er sagen will mit seinen etwas unglücklichen Kinderbeispielen. Trotzdem empfehle ich, das Video in ganzer Länge anzuschauen. Der Moderator faßt erfreulicheweise ab und zu alles in kurzen, prägnanten Sätzen zusammen. Möglicherweise hat Bhakdi Probleme mit der deutschen Sprache oder er möchte seine wissenschaftlichen Erkenntnisse so darstellen, dass alle ihn verstehen. Ob ihm das gelingt? Bei mir jedenfalls nicht. Ich mag es lieber etwas komplizierter und prägnanter. Aber keine Rose ohne Dornen.

Schaut euch das Video an..... und verzweifelt nicht dabei :-)

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung