Doch einen Unterschied gibt es. HIER gibt es immer noch eine breite Mittelschicht. Dort imme noch eine große verarmte Schicht, die zur Prostitution greifen muss.

Olivia, Samstag, 23.09.2023, 16:46 (vor 246 Tagen) @ NST2439 Views

Ob die Königsfamilie die aus den Kriegen herausgehalten hat? Das wage ich zu bezweifeln. Thailand war einfach nicht interessant genug. Deutschland war auf dem Weg zu einer ökonomischen Macht - vor dem ersten Weltkrieg - das lag dem Empire sehr quer im Magen.... den Rest kennst du ja. Konkurrenz hat man nicht gerne auf der politisch-ökonomischen Weltbühne. Prostituierte sind immer willkommen.

Wie du gesehen hast, wurde das Thema Prostitution auch in den ehemaligen Ostblockstaaten aktuell, als man nicht mehr genug Essen kaufen konnte. Thailand hat da also keinen Sonderstatus. Einen Sonderstatus haben sie höchsten bei der Prostitution von Kindern.... die ja hier offiziell verboten ist (in Frankreich nicht, man nennt es dort anders), die aber trotzdem stattfindet. Allerdings im Verborgenen. Die Zeitungen schreiben kaum darüber, weil es zu gefährlich ist. Ja, und sicherlich bestehen in diesem Bereich gewachsene "Wirtschaftsbeziehungen" der westlichen Staaten zu verschiedenen Staaten Asiens. Aber auch der ehemalige Ostblock soll dort nicht untätig gewesen sein. Was gibt es Besseres als Erpressungsmaterial, wenn man Aufnahmen macht.

Derzeit kursieren Fake oder Echt? (keine Ahnung) Aufnahmen im Internet, wo ein alter, schlanker, weißer Amerikaner mit wenig weißem Haar eine kleine asiatische Frau (oder ein Kind - ich kann das nicht unterscheiden) auspeitscht und dabei.....
Na ja, das Thema dürfte allseits bekannt sein. Und widerlich ist es obendrein. Vor allen Dingen, wenn vielen Leuten nicht anderes übrig bleibt, um den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien zu verdienen.

Schweigen wir lieber.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung