Hier die einzelnen Scheine

Rheingold2, Donnerstag, 21.09.2023, 09:28 (vor 205 Tagen) @ Olivia2424 Views

Wie funktioniert denn eure Gemeinschaft? Und euer gemeinsames Geld. Das, was du erzählst, erzeugt in meinem Gehirn nichts anderes als einen dichten Nebel.... Gefolgt von dem Gedanken.... wird in der Breite nicht funktionieren.


"Erzeugt einen dichten Nebel", genau das ist die Geld-Gehirn-Schranke :-)

Ich hatte auch Leute, die sich an die Rheingold-Gespräche anderntags nicht mehr erinnern konnten ("schon komisch, war doch erst gestern, aber ich habe absolut keine Erinnerung mehr daran")


Kann man euer Geld zurücktauschen oder wird es ein Vehikel zwischen Geschäftsleuten genutzt, um "Steuern zu vermeiden"? Wenn ja, dann kann das ordentlich ins Auge gehen.


Wie kommst Du auf "zurücktauschen"? Steht irgendwo auf der Rheingold-Seite, dass man es erst "tauschen" mußte? Gegen was denn? Immer noch nicht begriffen? Es wird weder getauscht noch gekauft, es wird GESCHÖPFT. Jeder macht sein eigenes Geld. Da wird doch nichts getauscht, dann kann auch nichts rückgetauscht werden.

Die Verbuchung dieser eigenen Emission ist mit dem Finanzamt abgeklärt.
Emission als Sachanlage im Aktivum gewinnerhöhend
De-Emission dann folgerichtig gewinnmindernd

Gebucht wird wie jede andere Devise auch immer in Euro. Umsatzsteuer natürlich auch.
Was der eine Kaufmann als Umsatzsteuer-Schuld bucht, bucht der andere Kaufmann als Vorsteuer-Forderung ans Finanzamt, Saldo für die Gemeinschaft NULL.
Übrigens: Das Finanzamt überweist die Vorsteuer-Guthaben, die man mit Rheingold erzielte, an den Rheingolder immer in Euro, nicht in Rheingold (was ich persönlich bedaure)


WAS steht denn eigentlich auf so einem Geldschein? Oder schreibt auch jeder seinen eigenen Text?

Stelle einmal ein Foto von einem dieser Geldscheine ein, damit man sich eine Vorstellung machen kann. Am Besten so, dass man auch das Kleingedruckte darauf lesen kann. Dann könnte man sich zumindest etwas mehr mit der Sache auseinandersetzen.

https://cdn.rheingold.org/pdf/rheingoldausstellung4.pdf

https://www.rheingold.org/infos/rheingoldscheine/

Eine Seite designen die Rheingolder selber, die andere bleibt gleich.

In einer Ecke steht drauf, wer den Schein emittiert hat, fortlaufende Seriennummer und entweder, bis wann man ihn verwenden kann oder ab wann man ihn verwenden kann.

Damit sind die Rheingold-Scheine wesentlich informativer als der US-Dollar-Schein mit seinem freimaurerischen Firlefanz oder der Euro mit seinen gaga-Brücken, die nirgends hinführen. :-)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung