auch an anderer Stelle wird m.E. gegen uns gearbeitet: These zum Russland-Ukraine-NATO-Konflikt

Dieter, Dienstag, 19.09.2023, 12:02 (vor 254 Tagen) @ Olivia6294 Views

These: Nur ein Sieg Russlands gegenüber der Ukraine/NATO kann Deutschland retten.

der obige Satz gilt natürlich nur, wenn zusätzlich andere Probleme ebenfalls gelöst werden, die die Regierungsparteien verursacht haben.


Hallo allerseits,

mit Sorge nehme ich zur Kenntnis, daß durch immer größere und vor allem hochwertigere Waffenlieferungen des Westens bzw. der NATO und deren finanzielle Überlegenheit durch immense Verschuldungsmöglichkeiten Russland wie ein Frosch gegart werden soll. Erst langsam kalt, dann immer wärmer/intensiver werdend.

Aus den Erfahrungen, die Russland mit dem Zerfall der Sowjetunion gemacht hat sowie der verletzten russischen Seele, ist aber davon auszugehen, daß die Russen zu irgend einem Zeitpunkt bei dem "Froschspiel" den Topf verlassen und einen Verzweifelungs- und Befreiungsschlag ausführen, sei es atomar oder konventionell.
Aufgrund des Verhaltens der derzeitigen Politik (Regierung einschl. CDU) ist davon auszugehen, daß der treue Vasall der USA, vor allem mit seinen US-Stationierungen mit Sicherheit eines der wichtigsten Ziele eines derartigen Schlages wird, sofern er klein und nicht weltumspannend ausfällt.

Von daher meine These: Wer Schaden von der BRD abwenden will, muß zwangsläufig dafür sorgen, daß das Gemetzel auf ukr. Boden möglichst schnell beendet wird. Also Stop jeglicher Waffenlieferungen, Stop mit jeglichen Zahlungen an das Kiewer Regime.

Das Ende des Gemetzels wird derzeitig nur zu russischen Bedingungen möglich sein, ob einem das gefällt oder nicht. Kollateral"schaden": wären: Zerfall der EU in heutiger Form sowie der NATO. Aber wäre das schlimm? Ich meine nicht. Beides sind totalitäre Strukturen, die gegen die Interessen der Bevölkerung agieren zum Machterhalt weniger.

Es bietet sich die Chance, Frieden zu bekommen, um anschließend Strukturen aufzubauen, die den Menschen dienen.

Das war in kurzen Worten meine These zum Ukraine-Russland-NATO-Konflikt.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung