Dein Erfolg sei dir gegönnt.

FredMeyer, Südrand der Heide, Montag, 18.09.2023, 20:02 (vor 251 Tagen) @ Dieter3213 Views

Die Beschreibung liest sich sehr gut und dürfte auf die 50er oder 60er zutreffen. Wenn man also später (70er oder 80er) so zum produzierenden Gewerbe zugehörig war, hat man aber gleich die volle harte Keule des Finanzamtes zu spüren bekommen. Da half auch kein guter Steuerberater mehr, das FA hat zugegriffen, wo es nur irgendwie ging. Wenn man das Gewerbe nebenberuflich gemacht hat und in seinem Hauptjob auch nicht schlecht verdient hat, blieb von dem Gewinn des Nebenerwerbs nach Steuern nicht viel übrig und es war eher marginal, was man reinvestieren konnte. Es kam schließlich noch ein anderes Problem hinzu. Der Vertrieb der Produkte musste man zwangsläufig jemandem anderen überlassen, der dann den größeren Gewinn nach Hause trug. Dazu kommen noch weitere Probleme, die sich steuerlich bemerkbar machen, wenn man die Selbstständigkeit über diesen Weg gestartet hat.

Die goldenen Zeiten, um über einem Nebenerwerb in die Selbstständigkeit zu gehen, sind heute definitiv vorbei.

--
Fred


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung