Ein mathematischer Ansatz zeigt die Schwachstellen der Überlegung auf

D-Marker, Montag, 18.09.2023, 10:31 (vor 216 Tagen) @ Dieter1615 Views
bearbeitet von D-Marker, Montag, 18.09.2023, 10:49

BRD:

Maßeinheit Hektar Km²

Acker 16.600.000,00 166.000,00
Wald 11.400.000,00 114.000,00
Bebaut 5.181.300,00 51.813,00
Flüsse_und_Seen 674.900,00 6.749,00
gesamt 33.856.200,00 338.562,00

Lt. Wiki hat die BRD eine Fläche von 35.738.600 Hektar, sind 357.386 Km² (Differenz kann ich auch nicht genau zuordnen, bin für jede Verfeinerung der Tabelle dankbar.)

5 Mio Bürgergeldempfänger, das sind 5 Mio Hektar oder 50 000 Km².
Das wird knapp bis unmöglich.
Die Grundstückspreise würde dieses Vorhaben garantiert revolutionieren.
Ein paar Kranke würden sicher Flüsse trocken legen wollen oder Wald abholzen, besonders Dumme preiswert zukaufen wollen (50 ct pro Hektar, Eiger-Nordwand).

Bei 250 m² pro Garten statt 1 ha (10 000 m²), 40 mal kleiner, wäre das Ergebnis vlt. ausreichend.
Zum Vergleich:
Mein Garten hat 260 m², einschließlich 24 m² Laube und Schuppen.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung